Ins Krankenhaus geht niemand gern. Oft fühlt man sich nicht nur körperlich krank, sondern ziemlich hilflos. Deshalb spielt neben der medizinischen Behandlung die Pflege eine wesentliche Rolle. Wer sich wohl fühlt und aufgemuntert, wird meist schneller gesund. Die altbekannte Krankenschwester war lange Zeit Symbol für diese Arbeit.

Die heutigen Krankenpfleger sind ein wichtiges Bindeglied zwischen Ärzten und Patienten und leisten einen wesentlichen Beitrag bei der Behandlung. Sie setzen Behandlungsanweisungen um, sorgen mit vielen Handreichungen für etwas Wohlbefinden und sind erster Ansprechpartner für die Patienten.

Ausbildungsdauer:
3 Jahre

Gesundheits- und Krankenpfleger

Arbeitsgebiete:

Gesundheits- und Krankenpfleger können in verschiedenen Abteilungen von Kliniken wie Chirurgie, Orthopädie, Innere Medizin, aber auch in ambulanten Praxen arbeiten. Dort versorgen sie Kranke, führen ärztlich veranlasste Maßnahmen durch und unterstützen bei Untersuchungen und Behandlungen. Als Krankenpfleger erleichterst du Verrichtungen wie Waschen, Baden oder Trinken. Du hast auch mit Schwerkranken zu tun, die du umlagern musst oder die Schmerzen haben. Da ist Einfühlungsvermögen und Trost gefragt. Neben der Grundpflege warten weitere verantwortungsvolle Aufgaben auf dich. Du verabreichst Medikamente, versorgst Wunden und legst Infusionen an. Um den Genesungsverlauf zu prüfen, misst du Körperwerte, beobachtest genau und informierst die Ärzte. Zudem wirst du bei operativen Eingriffen oder Untersuchungen assistieren, indem du z.B. Instrumente reichst oder Geräte bedienst. Außerdem gehören zum Aufgabengebiet des Krankenpflegers noch Tätigkeiten wie die Verwaltung von Material und Arzneimitteln, Dokumentations-, Organisations- und Verwaltungsarbeiten sowie Führung von Patientenakten und Erstellen von Pflegeplänen.

Zu den weiteren Aufgaben zählen z.B.

  • ganzheitliche Körperpflege und richtiges Lagern
  • spezielle Pflegemaßnahmen
  • Bewegungs- und Atemübungen
  • sinnvolle Gestaltung des Tagesablaufs unterstützen
  • Angehörige beraten
  • bei sozialen Kontakten behilflich sein

Das solltest du dafür mitbringen:

  • mittlerer Bildungsabschluss oder Hauptschulabschluss
  • ärztliches Attest über die gesundheitliche Eignung
  • ggf. Vorpraktikum
  • anwendbare gute Kenntnisse in Chemie, Physik, Biologie und Deutsch
  • Offenheit, Freundlichkeit, Kontaktbereitschaft
  • Ausdauer, Geduld
  • Entscheidungsfähigkeit und selbständige Arbeitsweise
  • psychische Belastbarkeit

Berufschancen und typische Einsatzgebiete:

Gesundheits- und Krankenpfleger sind gefragte Leute, denn der Bedarf ist steigend. Gut ausgebildetes Personal wird immer gesucht, besonders im ländlichen Raum. Oft gibt es mehr offene Stellen als Bewerber. Damit hast du auch gute Chancen, nach erfolgreicher Ausbildung übernommen zu werden.

Einsatzgebiete:

Krankenhäuser, Facharztpraxen, Gesundheitszentren, Pflegeeinrichtungen

Karrieremöglichkeiten:

Fachkrankenpfleger in verschiedenen Richtungen wie z.B. Anästhesie, Onkologie oder Rehabilitation, Pflegedienstleiter, Fachwirt, Pflegemanagement