In einem Hotel möchten wir nicht nur einfach übernachten, sondern uns wohlfühlen wie in einem zweiten Zuhause. Dafür sorgen u.a. Hotelfachleute. Sie sind erster Ansprechpartner für die Gäste. Als Hotelfachmann bist du ein Allrounder, der in allen Abteilungen mitarbeiten kann. Ein breites Aufgabenspektrum von der Begrüßung der Gäste über Informationsservice bis hin zur Mitarbeit bei der Zimmervorbereitung erwartet dich.

Ausbildungsdauer:
3 Jahre

Hotelfachmann

Arbeitsgebiete:

Im Mittelpunkt stehen alle Arbeitsabläufe rund um die Betreuung und Beratung der Hotelgäste. Du kannst an der Rezeption arbeiten, aber auch Gästezimmer herrichten, im Restaurant bedienen oder Veranstaltungen organisieren. Ebenso kannst du in der Küche mitarbeiten, den Personaleinsatz planen oder dich um die Dekoration und die Bar kümmern. Wenn eine Feier geplant wird, berätst du die Kunden, machst Vorschläge zu Räumen und Menü und sorgst für reibungslosen Ablauf. Auch in der Verwaltung warten vielseitige Aufgaben auf dich, wie Bestellungen, Wareneingang und Buchführung.

Das solltest du dafür mitbringen:

  • mittlerer Bildungsabschluss
  • gute Kenntnisse in Mathematik und Deutsch
  • fundierte Fremdsprachenkenntnisse in mindestens einer Sprache
  • Beobachtungsgenauigkeit und Merkfähigkeit
  • Organisationstalent und Flexibilität
  • Sorgfalt, Umsicht und Einsatzbereitschaft
  • Freundlichkeit und Teamfähigkeit
  • Serviceorientierung, interkulturelle Kompetenz

Berufschancen und typische Einsatzgebiete:

Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Um mit Qualität punkten zu können, braucht es qualifiziertes Personal. Als Hotelfachmann bist du variabel und kannst gute Chancen im Job erwarten.

Einsatzgebiete:

Hotels, Gasthöfe, Pensionen, Restaurants, Cateringbetriebe, Kurkliniken

Karrieremöglichkeiten:

Hotelmeister, Restaurantmeister, Betriebswirt, Fachwirt, Gastronom, Betriebsleiter