Ohne Kühltechnik ist unser Alltag undenkbar. Als Mechatroniker für Kältetechnik planst und montierst du solche Anlagen der Kälte- und Klimatechnik inklusive der elektrotechnischen und elektronischen Bauteile. So vielseitig wie die Einsatzgebiete sind auch deine Aufgaben. Das reicht z.B. vom Einbau der Kühlungen in OPs und Labore über Klimaanlagen für Einkaufscenter bis zur Versorgung von Wohngebäuden mit frischer Luft. Neben konventionellen Kühlungssystemen werden immer häufi ger umweltfreundliche Techniken eingesetzt.

Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre
94

Mechatroniker Kältetechnik

Arbeitsgebiete:

Als Mechatroniker für Kältetechnik berechnest du zunächst den Materialbedarf, stellst alle Komponenten für die gewünschte Anlage zusammen und machst die Vormontage. Vor Ort verlegst du dann Rohre, dämmst sie, montierst alle Teile und Anschlüsse und programmierst die Steuerungs- und Regelungseinrichtungen. Es gilt, Teile passend zu schneiden, Leitungen zu verschweißen, zu löten, flanschen oder schrauben. Danach folgen die endgültige Überprüfung und die Einweisung des Kunden in die Bedienung. Als Anleitung hast du die Verlege- und Schaltpläne. Zu den Arbeitsaufgaben zählen auch die Wartung und Reparatur der Anlagen sowie die Überprüfung von Steuerungs- und Regeleinrichtungen.

Das solltest du dafür mitbringen:

  • mittlerer Bildungsabschluss
  • gute Kenntnisse in Physik und Mathe
  • Interesse und Begeisterung für Technik
  • handwerkliche Fähigkeiten
  • Bereitschaft, auch mal deine Finger schmutzig zu machen
  • Teamfähigkeit

Berufschancen und typische Einsatzgebiete:

Klima- und Kühltechnik sind in vielen Branchen gefragt. Deshalb hast du Chancen auf einen interessanten Job. Als Mechatroniker für Kältetechnik findest du Beschäftigungsmöglichkeiten bei Firmen der Gebäudetechnik und in Unternehmen für die Planung, Errichtung und Wartung von Kälte-, Klima- und Wärmepumpenanlagen.

Karrieremöglichkeiten:

Kälteanlagenbauermeister, Techniker Kältetechnik, technischer Fachwirt, Fachmann für kaufmännische Betriebsführung